Startseite | Kontakt | Hilfe | Anfahrt | wir über uns | Gästebuch | Rechtliches | Datenschutz

Spanien Festland

Nicht ohne Grund liegt Spanien in der Gunst von schwulen Touristen an erster Stelle. Die bekannten Szeneorte Sitges und Torremolinos sind bekannt für ungezwungenes Relaxen und spannendes Gay Life. Wer es ruhiger mag, fühlt sich an der Costa de Luz wohl. Die ungleichen Schwestern Madrid und Barcelona stehen für die geballte Ladung Szene und Kultur.

Barcelona
Die Stadt hat einen ganz außergewöhnliches Flair und das merkt man in den Straßen, Bars, Geschäften und Lokalen. Hier spürt man die Avantgarde, mit Architektur vom Jugendstil bis zur Gotik, kulinarisch und verspielt öffnet sie sich dem Mittelmeer. Genieße das Klima, die Strände, das Shoppen, die Kultur und das Nachtleben. Die In -Viertel sind das Gayxample, das Borne und das Gotische Viertel. Und das ganze Gay Angebot, das Du dir vorstellen kannst...

Madrid
Madrid ist eine außergewöhnlich schöne Stadt, mit beeindruckenden Fassaden. Sie hat ein Temperament, wie keine zweite in Europa. Sie kann traditionell und ruhig sein. Wenn Sie abends wach wird, ist alles auf den Beinen. Dann beginnt es nicht nur in Chueca, dem neuen Trendviertel von Madrid, zu brodeln. Partymeile neben Trendmode, Tapasbar neben Buchladen. Diese Stadt lebt und feiert, als ob es nie einen Morgen gibt. Überall wird geflirtet, getanzt und gelacht. Ein angenehmer Rausch ohne Limit, der einen schnell gefangen nimmt. Das Viertel "Chueca" in Madrid ist bekannt für seine Szene-Bars,...

Sitges
Nur ein paar S-Bahnstationen von Barcelona entfernt liegt Sitges, das angesagte Sommerreiseziel. Kaum ein Ort am Mittelmeer bietet so viele Bars, Cafes und Discotheken bis hin zu Restaurants und Museen der Spitzenklasse. Die Altstadt mit ihrer etablierten Künstlerkolonie und der lebhaften Szene bieten ein einzigartiges Ambiente zwischen Strandbesuch, kulinarischen Highlights und einer großen Auswahl für den Abend. Wer Kontakt sucht, wird am Strand vor dem Hotel Calipolis, sowie an den Stränden Home Mort, Balmins und L'Espigó fündig.

Costa de la Luz
Die Costa de la Luz wurde bisher vom Massentourismus verschont. Hier im Südwesten Spaniens findet man noch das ursprüngliche Andalusien, mit phantastischen Stränden, faszinierenden Städten wie Cadiz oder Sevilla. Durch quirlige Großstädte und malerische Pueblos Blancos bummeln, das Kulturerbe der Römer, Mauren und Christen entdecken, bei Tapas und Sherry Land und Leute kennen lernen, am Mittelmeer und Atlantik Sonne und frische Luft tanken. Die wilde Küsten vor Sevilla, Jerez de la Frontera und Cadiz sind aus Regenbogensicht ein reizvolles Land.

Torremolinos
In diesem quirligen Urlaubsdorado kann man fast das ganze Jahr über baden und die Sonne genießen, Sport treiben, das Leben genießen und in den zahlreichen Restaurants "pescaíto frito" probieren. Die große Auswahl an Bars und Clubs an der Calle Casablanca und La Noglera stehen für ausgelassenes schwules Nachtleben an der Costa del Sol. Am Tag ist Sonnenbaden an den Stränden Playamar, El Poseidon und El Bajondillio angesagt. Wasserratten können sich hier bestens beim Surfen, Segeln oder Wasserski austoben.

Caños de Meca, Cádiz © José Luis Trullo - fotolia.com
the palace of the alhambra. die palas der alhambra © Yuly Azrelyan - fotolia.com
SITGES VISTA NOCTURNA 0801148A © Spanisches Femdenverkehrsamt, Berlin
Joven atractivo sonriendo © Marc Darkin - fotolia.com

  2016 - Alle Rechte vorbehalten - overtherainbow.de | Knesebeckstr. 89 | 10623 Berlin | Fon ++49 (0)30 31 80 5 80