Startseite | Kontakt | Hilfe | Anfahrt | wir über uns | Gästebuch | Rechtliches | Datenschutz

Städtereisen weltweit

Von Boston bis Toronto - queer durch die Welt.
Es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich sich schwules und lesbisches Leben weltweit präsentiert. Lass Dich auf ein unerwartetes Abenteuer ein. Ausgesuchte Unterkünnfte in den spannendsten Städte der Welt erwarten Dich. Vom Hostel bis zur edlen Suite, wir kriegen jede(n) ins Bett.

Bangkok
Krung Thep - Stadt der Engel Moderne Megacity trifft auf religiöse Tradition, Verkehrschaos auf schwüle Tropenhitze, Shoppingparadies auf ausgezeichnete Küche. Kaum einen Stadt ist so vielseitig wie die Stadt am Chao Phraya. Auf den zweiten Blick ist die Bangkok eine liebenswerter weltgewandter Riese. Die Szene ist hier offen und akzeptiert. Sie bietet weit mehr als das Klischee der GoGo Boys und sonstigen Geschäftstüchtigen. Bangkok ist ein eigener Kosmos, für den mehr als ein Stopover investiert werden sollte.

Boston
Eine europäische anmutende Stadt und dafür bekannt, daß man alles zu Fuß erkunden kann. Von Back Bay über Newbury Street zu Beacon Hill und bis zum North End: Neben einer Vielfalt von Luxusboutiquen und Gourmetrestaurants begegnen Sie der Geschichte und Kultur Nordamerikas. Schwule und Lesben sind hier willkommen. Die Homo Ehe ist in Massachusetts seit 2004 legal. Wer noch nie von New England gehört hat, einem der landschaftlich wohl reizvollsten Teile Amerikas, mit seinem unübertroffenen lndian Summer und kitschig-schönen Herbstwäldern, wird begeistert sein.

Buenos Aires
Tango, Maradonna und Evita Ein Hauch von Paris am Puerto Plata. Es gibt Plätze mit Denkmälern, Straßencafés, plantanengesäumte Straßen, hohe Häuser mit schmiedeeisernen Balkonen. Wie kaum eine andere Stadt Lateinamerikas wurde Buenos Aires von den europäischen Einwanderern geprägt. Aus der melancholischen, Tango-Diva ist das Web2.0-Girl der Metropolen geworden. Die Avantgarde zieht es wieder in die Argentiniens Hauptstadt und beschert ihr ein echtes Comeback.

Kapstadt
Kapstadt, Afrikas Gay-Metropole mit faszinierender kosmopolitischer Atmosphäre!! Unter dem Tafelberg liegt sie, die Schönste des südlichen Afrikas. Viele Gebäude lassen die Geschichte erahnen. Victoria & Albert Waterfront, zahlreiche gute Restaurants und Bars laden ein. Auch die Umgebung bietet viel Reizvolles. z. B. die Weinbaugebiete, das malerische Franschhoek oder die herrliche Naturreservate auf der Kap-Halbinsel und der Pinguinkolonie am Boulders Beach. Die Stadt am Kap bietet viele einschlägige Hotels, Gästehäuser, Restaurants mit einer beachtlichen schwulen Infrastruktur.

Las Vegas
Die verführerische Glitzerstadt, die weit mehr bietet als bunte Paläste mit einarmigen Banditen. Ihr könnt zwischen 50 Shows, gigantischen Casinos, phantastische Shopping Center wählen. Eine Stadt der Superlative, ein Eldorado für alle, die verrücktes und außergewönliches realisieren. Empfehlenswert sind ein Tripp zum Hoover Staudamm und Helikopterflüge zum Bryce- oder Gand Canyon.

Los Angeles
Los Angeles, die Riesenstadt mit Traumfabriken, den Stars und Sternchen, Disney, Hollywood und Beverly Hills. West Hollywood um den Santa Monica Boulevard ist fest in Szenehand. An den Straßenlaternen grüßen Regenbogenfahnen. Weitere Zentren sind Silverlake, Valley im Norden, Long Beach im Süden und im Westen an den Stränden.

Miami
Miami South Beach Ist nicht nur Heimat von Rose, Blanche und Dorothy, defekter Wählautomaten und Hort einer rigiden Homo-Gesetzgebung, sondern auch ein schönes, buntes und abgefahrenes Gay Paradies. Wenn man von Miami spricht ist in der Regel South Beach (SoBe) mit dem bunten Art Déco District gemeint. Hier sind Mode, Sternchen, Glamour und eine sehr selbstbewusste Queer Gemeinde zuhause. Die Szene gibt sich hier trendy, hip und cool.

Montréal
Montréal, die europäischste Metropole Kanadas hat die besten Karten, um Schwule und Lesben aus aller Welt zu begeistern: Eine bunte Kultur, homofreundliche Bewohner in der liberale Provinz Québec und eine äußerst attraktive und vielfältige Gay-Szene: Schräg, schrill, trashig, chillig. Das "Village" ist der Hot Spot der schwullesbischen Szene von Montréal, ist geprägt von einer bunten Vielfalt an Bars und Shops. Eine Stadt zum Verlieben. Jedes Jahr gibt es zahlreiche Festival-Highlights. Das bekannteste ist das Anfang Oktober stattfindende "Black and Blue Festival", das weltweit größte HIV Benefizevent.

New York
New York zieht Menschen weltweit in den Bann dies gilt für Schwule und Lesben gleich doppelt: Es begann mit dem legendären Aufstand vom 27.Juni 1969 in der Christopher Street in New York. Dieser Erfolg entwickelte erst in den USA, dann weltweit ein neues Selbstbewusstsein. Willkommen im West Village mit der berühmten Christopher Street, dem Geburtsort der Gay Bewegung und im East-Village, als Tummelplatz der schrägen Kreativen, Künstler und bunten Vögel abseits des Mainstreams.

Rio de Janeiro
Rio de Janeiro ist eine absolut faszinierende Stadt mit einer einmaligen Lage, mit vielen Stränden und einer Lagune mitten in der Stadt. Schön sind in Rio nicht nur die Landschaft, sondern vor allem die Menschen, - von beidem hat diese Stadt wirklich reichlich. Die besten Aussichten genießt man vom Corcovado, dem Zuckerhut, aber natürlich auch auf der Copacabana, Ipanema und in Botafogo, wo eine quirlige Szene zuhause ist. Rio de Janeiro, das bedeutet Körperkult & Beach-Kultur. In keiner anderen Küstenstadt wird beides so zelebriert, wie unterhalb des Zuckerhutes!

San Francisco
San Francisco - Stadt auf 43 Hügeln. Hier lebt die ganze Welt auf einer Halbinsel, wo Musik und Kunst, Geschäfte und Nachtleben das Beste zu bieten haben. San Francisco, kurz SaFran, hat die beste schwule und lesbische Infrastruktur in den USA: Die Stadt bietet eine sehr liberale Bar- & Clubszene mit allen Spielarten - und sorgt für ein wunderbares Lebensgefühl.

Sydney
Die vielleicht schönste Stadt der Welt. Die faszinierende 4 Millionen Metropole liegt an einem weit verzweigten Naturhafen mit vielen reizvollen Stadtstränden. Spektakuläre Bauwerke - die Oper und die Harbour Bridge prägen die Skyline. Eine Stadt der Superlative mit dem größten Gay Event der südlichen Hemisphäre, dem Mardi Gras. Die Queer Gemeinde ist im trendigen Viertel rund um die Oxford Street - Gegend zuhause. Sydney ist nicht ohne Grund Schwesterstadt von San Francisco...

Tel Aviv
Jerusalem, See Genezareth, Totes Meer, Eilat und Tel Aviv - mehr Kontrast, Geschichte und pralles Leben geht nicht. Tel Aviv ist uns ans Herz gewachsen: Kosmopolitischer Schmelztiegel mit mediterranem Lebensstil. Die Szene ist frech, lässig, fröhlich und cool. Zwischen Bauhausarchitektur, Shopping und einem Nachtleben, das keine Sperrstunden kennt: Breite Boulevards zum Bummeln, edle Boutiquen, exklusive Geschäfte, Cafés und Bistros. Ein kilometerlanger Strand, an dem sich die Schönen, Sportlichen und Sonnenhungrigen treffen. Tel Aviv hat kein spezielles Community-Viertel, die zahllosen Szene-Locations verteilen sich über die Innenstadt. Kultur, Strand, Party, schöne Menschen, gepaart mit einer beeindruckenden Offenheit und Toleranz - das ist Tel Aviv. Gay Life in "Walking Distance". Der jährliche Gay Pride im Juni ist das absolute Highlight für Schwule und Lesben aus Tel Aviv, wie aus aller Welt.

Bilder
casual young man on the phone © Yuri Arcurs
floating market-8 © Dmitry Ersler
boston market place © Chee-Onn Leong
Metal flower, Buenos Aires © EcoView
Victoria and Albert Waterfront in the Evening, Cape Town © Kevin Browne
The Strip © Marcin Janiec 1617478 fotolia.com
la hollywood © MACLEG
art deco hotels at miami beach © Matej Krajcovic 915218 fotolia.com
Montréal, le centre ville depuis le parc Jean Drapeau © Olivier Poncelet
New York © 2010, Ulrike Graeff, newyork.de
atop rio de janeiro[at] Marcaux905344 fotolia.com
golden gate bridge with moon light © cphoto
Sydney Harbour Bridge At Dusk © Anh Ngo
Tel Aviv city fro Israel © Dejan Gileski
toronto by the lake ©] Thilo Kierdorf 210749 fotolia.com fotolia.com

  2016 - Alle Rechte vorbehalten - overtherainbow.de | Knesebeckstr. 89 | 10623 Berlin | Fon ++49 (0)30 31 80 5 80